trocken

Alöndö na Wiktionary
Aller à la navigation Aller à la recherche

Yângâ tî Zâmani[Sepe]

Pasûndâ [Sepe]

trocken \ˈtʁɔkən\ , \ˈtʁɔkn̩\ wala \ˈtʁɔkŋ̩\

  1. hölëngö, kürü
    • Einen trockenen Mund haben, trockenes Wetter, trockener Winter.
    • Das Handtuch ist trocken.
  2. (Zäzämä) ...
  3. Der Vortrag war trocken und nicht sehr interessant.
    • Doch bei all dem handelt es sich nur um Statistik, um trockene Zahlen, die einzelne Schicksale nicht erfassen können.— („Die Gefahr steigt ab 50 - und wenn man ein Mann ist“ na Der Spiegel , 20 Fulundïgi 2020 → dîko mbëtï)
  4. ...
    • Magst du lieber lieblichen oder trockenen Wein?.

Âlïndïpa[Sepe]

  • Karan, Elke, Kêtê bakarî tî Sängö: Farânzi, Angelëe na Yângâ tî Zâmani, 1st ed. , 1995 → dîko mbëtï