Aller au contenu

Flanke

Alöndö na Wiktionary

Yângâ tî Zâmani[Sepe]

Pandôo [Sepe]

Flanke \ˈflaŋkə\ linô gâlï

  1. kate# ...
    • Der Schuss traf in die Flanke.
    • „Von den Flanken der Pferde steigt Dunst auf.“— (Erwin Strittmatter, Der Laden , Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar, 1983, lêmbëtï 8)
    • „Das entblösste Jagdmesser in der Linken, kam Danila schweigend angaloppiert und schlug mit der Hetzpeitsche wie mit einem Dreschflegel auf die gestrafften Flanken seines Braunen ein.“— (Leo N. Tolstoi, gbïänngö tî Werner Bergengruen, Krieg und Frieden , Paul List Verlag, 1867;München, 1953, 653)
  2. ...<#!--EN: Modèle:lb flank Modèle:gloss;DE:Modèle:K die äußeren Seiten einer Armee-->
    • Die westliche Flanke übernimmt die Verteidigung des Heimatlandes und die östliche wird den Feind attackieren.
  3. ...<#!--EN: Modèle:lb cross Modèle:gloss;DE:Modèle:K die Hereingabe des Balles vom äußeren Bereich des Spielfeldes vor das gegnerische Tor-->
    • Die Flanke des Außenverteidigers erreichte den Stürmer nicht.
  4. ...
    • An welcher Flanke des Berges der Alpinist abgestürzt ist, konnte bisher nicht ermittelt werden.
  5. ...
    • „Thomas trat vor die geschwungene Flanke des Flügels.“— (Hansi Sondermann, Ballade in g-Moll , Selbstverlag Books on Demand, 2017, lêmbëtï 226).

Âpendâsombere[Sepe]

Paronymes[Sepe]

Âmbupa-môlengê[Sepe]